Wie fing eigentlich Alles an?

Es war vor nunmehr gut 11 Jahren. Ich interssierte mich für Photovoltaik. Da ich ein eigenens Einfamilienhaus besitze, dessen Dachfläche nach Süden ausgerichtet ist und auch noch eine 45° Dachneigung hat, lagen perfekte Voraussetzungen vor, mit Solarpaneelen selbst Strom zu erzeugen.
Daher tummelte ich mich in einschlägigen Photovoltaikforen, wo ich auch sehr schnell Gleichgesinnte traf. Mit einem User freundete ich mich enger an. Eines Tages fragte er mich, ob ich schon mal was von Webradio gehört hätte. Was ich verneinte. Er machte mich mit einem Projekt im WWW bekannt, dessen Namen ich schon längst vergessen habe. Aber, ich war rettungslos infiziert. Seither ließ mich dieses Medium Internetradio nicht mehr los.

Die Kraft der Musik

Laut Beethoven kann Musik die Welt verändern. Ich habe es selbst erlebt! Musik vereint die Menschen, unabhängig von Sprache, Alter oder Herkunft.

Meine Geschichte

Wir alle haben eine Leidenschaft für etwas. Das hier ist Meine! Ich denke und fühle in Musik. Wenn ich auch selbst keine Instrument spiele und das Noten lesen längst verlernt habe, kann ich all meine Gefühlszustände, Emotionen wie Glück, Trauer, Angst, Hass usw. in Musik ausdrücken. Seit 11 Jahren trete ich hobbymäßig als Alleinunterhalter im WWW vor meinem Publikum auf. Wer sich auf meiner Website einloggt, kann erleben, wie ich mit   Musik .Moderation und Chat  direkt mit meinen Zuschauern und Zuhörern in einem Diskussionschat  interagiere. Dabei lerne ich jeden Tag etwas Neues dazu. Der direkte Kontakt, die unmittelbare Reaktion ist das Faszinierende,  das mich nunmehr seit über 11 Jahren nicht los läßt.

News

Hier will ich interessante Informationen aus meiner Heimatregion "Hoher Fläming" präsentieren. 
Dinge aus dem aktuellen Tagesgeschehen darstellen die ich für bemerkenswert halte, die interessieren oder einfach nur Aufreger sind

Über mich


Ich wurde Ende März 1956 geboren. Aufgewachsen bin ich in der DDR.  Der Zufall wollte es, dass ich mein ganzes bisheriges Leben im Hohen Fläming verbrachte. Landschaft und der besondere Menschenschlag hier prägten mich. Von meinem Elternhaus konnten mir keine wertvollen materiellen Güter mit auf meinen Lebensweg gegeben werden. Die Ehe meiner Eltern verlief nicht gerade harmonisch. Liebe und Geborgenheit fand ich nur bei meiner Mutter. Ich war ungefähr 14 Jahre alt,  als sich meine Eltern nach jahrelangem permanentem Ehekrieg trennten. Eine ehrliche Grundhaltung zum Leben und zu den Menschen was das Wichtigste, was mir meine Mutter auf meinen Lebensweg mitgeben konnte. Um schnell finanzielle Unabhängigkeit erlangen zu können, ging ich drei Jahre zur Armee. Keine leichte Zeit, aber sie prägte mich maßgeblich. Irgendwie landete ich nach meiner Armeezeit bei der "Volkspolizei". Ich war nicht gerade der "glühenste" Verfechter der real existierenden DDR. Die sollte ja mindestens so lange Bestand haben wie das vorangegangene 1000-jährige Reich und bot auch sonst einige organisatorische Parallelen. Kurzum - ich arrangierte mich und richtete mich in dem Land ein. Innerhalb der Polizeiorganisation stieg ich durch mehrere Studiengänge zielstrebig auf und war Ende der 80er Stellvertreter eines Leiters eines Volkspolizeikreisamtes. Klar waren gesellschaftliche Defizite in der DDR unübersehbar. Aber mit einer neuen Generation und mit Gorbatschow verknüpften sich viele Hoffnungen von uns JUNGEN: Es kam anders!
 Rückblickend sage ich - GUT SO!!! Nun haben wir schon 30 Jahre seit dem Umbruch. Ich genieße meinen Ruhestand und gehe meinem Hobby "Webradio" nach. Trotz mancher "Tiefpunkte" lässt mich dieses Hobby einfach nicht los und macht mir meist auch viel Freude.